Preisgekröntes Lichtdesign in der Ripon Cathedral verwendet ETC Source Four Scheinwerfer

Achtzig ETC Source Four PAR Scheinwerfer wurden im Zuge der preisgekrönten Modernisierung der Ripon Cathedral im Norden Yorkshires, Großbritannien, installiert.

Das Lichtplanungsbüro Light & Design Associates (L&DA) gewann für diese Lichtinstallation, die eine komplette Neuverlegung der Kabel sowie eine neue Elektroinstallation beinhaltete, den Lighting Design Award 2010 in der Kategorie „Heritage Projects“ für Projekte an Kulturdenkmälern.

Jim Morse, damals noch ein Geschäftsführer von L&DA und heute in dem Unternehmen als Berater tätig, arbeitete an dem Projekt als Lichtplaner. Er erinnert sich: „Die Verantwortlichen wussten, dass sowohl im Innen- als auch im Außenbereich der Kathedrale eine neue Beleuchtung installiert werden musste. Also nahmen Sie die Gelegenheit wahr, die neuesten und besten Technologien zu nutzen. Wir setzten zwei verschiedene Source Four PAR Typen ein: 575 W Scheinwerfer mit Linsen für einen breiten Abstrahlwinkel für Tage, an denen in der Kathedrale Gottesdienste und Konzerte stattfinden, sowie Source Four PAR HID 150 W Scheinwerfer für Tage, an denen sie für die breite Öffentlichkeit geöffnet ist. Auf diese Weise erreichten wird nicht nur die gewünschte Qualität, sondern konnten gleichzeitig die Energiekosten niedrig halten.“

Die langlebigen 575-W-Lampen in den Source Four PAR Glühlicht-Scheinwerfern haben eine Lebensdauer von 2.000 Stunden, während die Standardlebensdauer der HID-Version etwa 12.000 Stunden beträgt. Auch hier kann die Kathedrale künftig Kosten sparen, da die Lampen weniger häufig ausgewechselt werden müssen.

„Ich habe mich für die Source Four Scheinwerfer entschieden, da sie eine robuste Ausführung mit verschiedenen Abstrahlwinkeln bieten. Ich hatte zuvor ein ähnliches Lichtdesign in der Salisbury Cathedral in Wiltshire installiert, bei dem ich mit diesen Scheinwerfern gute Resultate erzielte. In beiden Fällen beleuchten wir mit ihnen wichtige Elemente der Kathedrale, wie beispielsweise das Kirchenschiff, das Kreuz und den Altar.

Während die 575-W-Glühlicht-Lampen bei voller Lichtstärke natürlich mehr Energie verbrauchen, haben sie den Vorteil, dass sie je nach Anforderung gedimmt werden können. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Halogen-Metalldampf- und Glühlicht-Scheinwerfer gleichzeitig einzuschalten, um eine besonders hohe Lichtstärke für Film- und Fernsehaufnahmen zu erzielen.“

Die Preisrichter des Lighting Design Award hoben in ihrer Beschreibung des Projekts seine „Rafinesse und Präzision“ hervor. Projektmanager dieser Installation war Patrick Crawford von Caroe & Partners Architects.

Installation

Ripon Cathedral, Yorkshire, Großbritannien

Product List

Quotable

"Dank der Source Four PAR Scheinwerfer können wir die Kathedrale je nach Anforderung, z.B. Gottesdienst vs. normalen Besuchertagen, individuell beleuchten und gleichzeitig die Energiekosten niedrig halten. Wir setzen Glühlicht- und HID-Scheinwerfer ein und können so auch genügend Lichtstärke für Fernsehaufnahmen erzielen." Jim Morse, Lichtplaner für L&DA


Other Place of Worship Installations

Ripon Cathedral, Yorkshire, GroßbritannienAchtzig ETC Source Four PAR Scheinwerfer wurden im Zuge der preisgekrönten Modernisierung der Ripon Cathedral im Norden Yorkshires, Großbritannien, installiert.
Mehr zu dieser Installation >

Grand Mosque, Abu Dhabi, UAEDie majestätische Scheich-Zayed-Bin-Sultan-Al-Nahyan-Moschee in Abu Dhabi (auch als Große Moschee bekannt) gilt als das monumentalste religiöse und nationale Denkmal der Stadt. Jetzt wurde die Beleuchtung von Speirs and Major Associates mit zwei internationalen Middle East Lighting Design Awards (MELDA) als Project of the Year und Best Public Building Lighting Project ausgezeichnet. Das Projekt nutzt ein großes ETC ACN-Netzwerk für die Gerätefernsteuerung sowie ein Congo-Steuerungssystem, ETC Matrix Mk II SineWave-Dimmer und mehrere Hundert ETC Source Four Scheinwerfer.
Mehr zu dieser Installation >

Lakewood Church, Houston, TexasGottesdienste in der Lakewood Church in Houston, Texas, haben die höchsten Besucherzahlen in den Vereinigten Staaten und werden weltweit im Fernsehen übertragen.
Mehr zu dieser Installation >

Erste Presbyterianische Kirche, Encino, KalifornienVor der Renovierung war der Innenraum der Ersten Presbyterianischen Kirche in Encino, Kalifornien, durch die typische A-Rahmenstruktur des Baujahrs 1954 bestimmt. 2003 wurde die Kirche auch optisch völlig überarbeitet und hat nationale Aufmerksamkeit durch die Architektur und das beeindruckende Lichtdesign erhalten.
Mehr zu dieser Installation >